Warum wurden die Transaktionen gelöscht?

Standardmäßig werden innerhalb der Produkte für den einmaligen Zugriff (XS2A.pay und XS2A.risk) die Finanzinformationen 30 Tage nach der Erhebung gelöscht. Unabhängig davon können die Finanzinformationen mit Hilfe eines Schnittstellenaufrufs durch den Anbieter auch früher gelöscht werden. Darüber hinaus werden der Name, die Bankverbindung, der Betrag und der Verwendungszweck gemäß den gesetzlichen Fristen zu Abrechnungszwecken gespeichert.

Für das Produkt mit zeitweisem Zugriff (XS2A.api) kann eine Frist hinterlegt werden, wie lange die Umsätze gespeichert werden sollen.

Die Transaktionen werden Ihnen in der Menüleiste unter "Transaktionen > XS2A.risk, XS2A.pay oder XS2a.api)"

Bildschirmfoto_2019-07-16_um_16.19.34.png